Die geniale Idee

Ich biete meiner inneren Stimme eine Plattform. Diese Stimme nenne ich inneres Genie. Es schreibt Texte, die ich hier auf dem Genieblog veröffentliche.

Mein inneres Genie scheint sehr dem zu ähneln, was andere Menschen höheres Ich, Intuition, sechster Sinn, usw. nennen. Ich habe ihm meinen eigenen Namen gegeben, da ich die Ähnlichkeit zu den bestehenden Konzepten bisher noch untersuche und meist keine eindeutige Definition dieser Begriffe gefunden habe. Daher nenne ich es inneres Genie.

Mein inneres Genie kommuniziert mit mir in Form von Impulsen, Ideen oder Gedanken. Wenn ich schreibe, dann kann ich mich in seine Gedanken einklinken und sie einfach aufschreiben. Ich bin dabei voll bei Bewusstsein, das ist also kein Channeling oder unbewusster Zustand. Ich kann die Gedanken umformen und verändern. Daher sage ich: Ich schreibe einfach kreative Texte, deren Inspirationsquelle nicht mein reiner Verstand zu sein scheint. Aber wer weiß schon, woher seine Gedanken stammen.

Ich bin Menschen begegnet, die diese Texte lesenswert fanden. Deshalb entschied ich mich, diese Texte zu veröffentlichen. Jeder Leser kann sich hierzu sein eigenes Urteil bilden.

Ich strebe danach, die Kosten für meine Grundbedürfnisse, über das Schreiben meiner Texte, decken zu können.